Bilder

Daphnes Garten

Daphnes Garten

Eine Form in differenzierten Blautönen schwebt wie ein großer Vogel in der Mitte des Bildes. Die Idee zu dieser Komposition hatte ich auf einer Wanderung durch die abwechslungsreiche Landschaft Mallorcas mit ihren vielen Olivenbäumen. Sie sind oft so geformt, daß sie an eine menschliche Figur erinnern. Der Mythos von der Baumnymphe Daphne ist dann nicht weit. Daphne heißt auf Altgriechisch Lorbeer. Meine Landschaft hier besteht aus Bäumen, Büschen, Steinen, Pflanzen und Mäuerchen, wie sie die Fincas begrenzen. Im Vordergrund spielen zwei abstrahierte Figuren, deren Gewänder mit kleinteiligen Mustern geschmückt sind. Die bukolische Stimmung wird durch einen leichten Himmel ohne Wolken verstärkt.

Acryl und Eitempera auf Leinwand, 100x100 cm, 1998