Bilder

Lee River Landscape

Lee River Landscape

Lee River, der Perlfluß, liegt in Südchina bei Guilin in einer der schönsten Landschaften Chinas. Schon am Flughafen von Guilin sieht man die wunderbaren Zuckerhutberge. Eine Flußfahrt auf dem Lee River ist das reinste Vergnügen. Als ich vor einigen Jahren mit meinem Mann als Rucksackreisende auf eigene Faust China besuchte, machten wir die Flußfahrt gleich zweimal, und zwar waren wir beide Male ganz allein unter Chinesen. Es machte ihnen Spaß, daß wir die Krabben von einer gemeinsamen großen Platte mit den Stäbchen aßen. Das erste Mal regnete es, so wollten wir dieses wunderbare Panorama noch einmal mit Sonne genießen, es hat sich sehr gelohnt.

Die in käftigem Chromoxydgrün feurig gehaltenen Berge füllen die gesamte Bildfläche aus. Über den Bergen wölbt sich ein weißlich gelber Himmel mit orangen und rötlichen Farbtupfern, die am oberen Bildrand in zartes Blau übergehen. Feine Nebelschwaden ziehen über die Spitzen der Berge. Die riesigen Bambushaine, die es bei den Guilinbergen gibt, sind ornamental angedeutet und fügen sich in die großzügige grüne Fläche ein. Im unteren Viertel des Bildes ist ein breites Band mit fünf Unterteilungen angelegt, das den Kontext zu der Lee River Landscape liefert. Links und rechts laufen schwarz violette Wappentiere über das Blattgold: Ein geflügeltes Pferd und ein Leopard. In der Mitte liegt das größte Feld mit Wellen in Blautönen als Metapher für den Lee River. Dazwischen befinden sich ornamentale Zeichen in Orange und Ockertönen wie aus Marmor. Diese Farbigkeit korrespondiert mit den Tönen des Himmels.

Acryl und Eitempera auf Leinwand, 80x60 cm, 1994